Aktuelles von der Rottweiler-Nothilfe


August 2018: Anhand von CT-Aufnahmen wurde bei Aura eine Coronoiderkrankung des rechten Ellbogen diagnostiziert. Sie wird daher in nächster Zeit an ihrem Ellbogen operiert werden müssen. Aufgrund der dann folgenden Erholungs- bzw. Rehaphase steht Aura erst einmal nicht mehr zur Vermittlung.

Juli 2018: Aura entwickelt sich zu einer ausgesprochen hübschen Rottweilerhündin mit eher elegantem Körperbau. Mittlerweile ist sie mit ihrer Pflegefamilie im Sommerurlaub gewesen und hat sich tadellos benommen. Man kann sie in ein Restaurant mitnehmen, mit dem Pflegevater geht sie manchmal ins Büro und mit den übrigen Hunden der Pflegestelle bleibt sie stundenweise allein. Im Haus verhält sie sich angenehm ruhig, neigt nicht zum Bellen und liebt Autofahren. Grundkenntnisse des "Hundeeinmaleins" kennt sie, lediglich der erzieherische Feinschliff kann noch vertieft werden. Es ist uns nicht möglich, Aura mit Katzen zu testen, aufgrund dessen möchten wir sie nicht in einen Haushalt mit Katzen vermitteln. Da auch die Entwicklung ihrer Persönlichkeit noch nicht abgeschlossen ist, Aura sich aber wohl zu einer souveränen, selbstbewussten Hündin entwickeln wird, bevorzugen wir für sie die Gesellschaft eines kastrierten Rüden.
Wir würden uns für Aura eine Familie wünschen, die mit ihr weiterhin eine Hundeschule besucht, in der Hunde mit Kopfarbeit gefordert werden. Sie besitzt ein aufmerksames Wesen und freut sich über Beschäftigung. Haus mit Garten wäre wünschenswert, Aura liebt es im Garten zu liegen und die Welt um sich herum zu beobachten.
Aura wird nicht in Zwinger-, Garten- oder Außenhaltung vermittelt. Kein Schutz- oder Wachdienst... weitere Infos zu Aura





Mai 2018: Aura wartet geduldig auf einen Platz... weitere Infos zu Aura







Februar 2018: Aura (geb. Mai 2017), eine zauberhafte Rottweilerhündin befindet sich seit ein paar Tagen in unserer Obhut.










Januar 2018: Langsam kommt Leo zu Kräften. Mittlerweile hat er ein Gewicht von 33 kg, für diesen großen Rüden immer noch viel zu wenig. Ein erster Besuch beim Tierarzt war kein Problem. Je vertrauter Leo mit seinen Bezugspersonen wird, desto anhänglicher gibt er sich. Ein liebenswerter Rüde, der langsam begreift, dass nun alles besser wird.

weitere Infos zu Leo










August 2017: Damit für Bruno Sozialkontakte selbstverständlicher werden, hat er zusammen mit zwei Hündinnen einen Auflug unternommen und das Wasser für sich entdeckt...

weitere Infos zu Bruno












Januar 2017: Eva findet Schnee ganz lustig...




18. Dezember 2016: Dogo Argentino in Not e.V. hat Eva ein Weihnachtspaket geschickt...










4. Dezember 2016: Nach Herzenslust im Grünen toben, bis man schließlich müde war und es dann doch ein wenig kühl geworden ist.






Eva beim Abendspaziergang.

weitere Infos zu Eva




Hallo Frau Schoof,
...da sind wir endlich mal wieder... Clyde geht es sehr gut... er hat sich zu einem selbstbewussten, lieben, zutraulichen und verschmusten Hund entwickelt. Er ist verträglich mit allem und jedem und liebt lange Spaziergänge, Auto fahren... Angst kennt er so gut wie gar nicht mehr... Chica und er mögen sich sehr, spielen und kuscheln auf dem Sofa. Einfach schön! Unser Grundstück bewachen sie hervorragend. Also es gibt wirklich nur Positives zu berichten. Wir sind so froh, dass wir ihn genommen haben! Ein Traumhund!
Ganz Liebe Grüße von uns allen







Sonntagsausflug mit Scotty...




5. Januar 2017: Scotty hat eine großartige Pflegefamilie gefunden, die sich rührend um sein Wohlergehen kümmert. Sein erstes Weihnachtsfest, dass er zusammen mit seiner Rottweilerfreundin erleben durfte. Wir wünschen diesem wunderbaren Rüden, dass er die Fürsorge seiner Pflegefamilie noch lange genießen kann.



Neue Fotos von der kleinen Bordeauxdoggen-Dame Bonnie.




Feli und Rony konnten heute nach Herzenslust toben, wobei man Rony sein Alter mittlerweile anmerkt, gemütlich geht es auch. Feli kommt immer besser mit ihrer Prothese zurecht und rennt auch schon kurze Strecken bzw. benutzt ihre Prothese sogar zum buddeln. Zwischendurch immer wieder eine kurze Verschnaufpause... Für Rony ist es wirklich dringend, dass er endlich ein Zuhause findet – weitere Infos zu Rony


Bei seinen Spaziergängen hat Rony nun eine Begleitung. Das warme Sommerwetter findet er prima und seiner Arthrose bekommt es ausgesprochen gut. Er ist ein so feiner Kerl und wartet schon so lange auf ein Zuhause! Weitere Infos zu Rony

Rony kann schwimmen (05.08.2013)


...langsames Herantasten an das "kühle Nass"


...Rony schwimmt


...schnell ans Ufer


...trockenlaufen


...lachender Rony

Mal was Lustiges...


Salomé

Cane Corso, * 06/2010, weiblich

Ein Häufchen Elend... Salomé ist sehr, sehr unsicher, wenn möglich flüchtet sie vor Menschen, Berührungen lassen sie erstarren oder sie macht unter sich vor Angst, frisst und trinkt nur, wenn sie sich unbeobachtet fühlt... Sie war bei ihrer Ankunft massiv verwurmt und zu dünn, Fell, Ohren und Augen müssen nach wie behandelt werden.


Update Salomé:
07.07.2011




Salomé stammt ursprünglich aus einer Cane Corsozucht. Von dort mit knapp 1 Jahr nach Deutschland abgegeben bzw. vermittelt. Dass diese Vermittlung scheitern musste, war uns an dem Tag klar, als wir die Hündin übernommen haben.

Salomé braucht aufgrund ihrer mangelnden Sozialisierung (evtl. in Kombination mit einem ängstlichen und schüchternen Wesen) und ihrer damit verbundenen Unsicherheit bzw. panischen Angst in sehr vielen Situationen ein ganz besonderes Umfeld. Es müssen Menschen sein, die mit Angsthunden umzugehen wissen, eine Paniksituation von Salomé ruhig und souverän händeln können, die sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen besitzen. Für ihr zauberhaftes Wesen spricht, dass Salomé während ihrer Panikattacken noch nie versucht hat zu schnappen, immer nur mit großer Kraft probiert sich aus Halsband und Geschirr zu winden.

Salomé braucht ein ruhiges Umfeld und einen ausbruchsicheren Garten. Ein gut sozialisierter und souveräner, freundlicher Artgenosse sollte im Haushalt bereits vorhanden sein.

Man muss wissen, dass Salomé erst einmal vor allen Menschen panisch flieht. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sie sich langsam einer Person anschließt, die sie dann auch streicheln kann. Dies gilt aber im Moment nur für entspannte Situationen ohne Stress. Das geringste Geräusch oder eine unbedachte Bewegung und Salomé flüchtet. Sie akzeptiert zwar Halsband und Geschirr am Körper, geht aber keinen Millimeter an der Leine. Versucht man ein wenig nachzuhelfen, verliert sie Kot und Urin vor lauter Angst.

Zuerst in unserem kleinen Hundehaus untergebracht, sind wir nach einiger Zeit an einen Punkt gelangt, an dem kein Weiterkommen bzgl. ihres Verhaltens gegeben war.

Salomé lebt nun erst einmal in einer Pflegestelle mit mehreren Hunden und die erste und wichtigste Übung war, dass sie in Stresssituationen ins Haus flüchtet, weil sie sich dort sicher fühlt. Am liebsten hätte sie ihre ersten Tage im Garten zwischen Sträuchern verbracht. Nun hat sie ihren Korb im Haus, und die nächste Übung wird sein, dass sie lernt, ihr "Geschäft" im Garten zu verrichten und nicht in einer sicheren Ecke im Zimmer.

Wir hoffen, dass diese bezaubernde und junge Hündin schnell begreift, dass man ihr nur Gutes will und dass sie bei Berührung anfängt sich zu entspannen.

Salomé wird von uns vor ihrer Vermittlung kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt. Sie neigt zu Rolllidern, die nach Ende der Wachstumssphase evtl. operiert werden müssen.


Salomé macht erste Fortschritte:
14.07.2011



Salomé ist mittlerweile stubenrein, sucht vorsichtig Kontakt und beginnt zu spielen...


Salomé entwickelt sich prima:
04.10.2012



Lange hat es gedauert, aber nun kann man wirklich Fortschritte erkennen. Mittlerweile geht Salomé regelmäßig spazieren, ihr Nervenkostüm scheint stabiler, hin und wieder gibt sie ganz vorsichtig ein Hundeküsschen oder stupst mit ihrer Nase. Sie besitzt ein bezauberndes Wesen, sehr sozial und anhänglich, ein eher ruhiger Charakter...


Update Salomé:
12.06.2013



Die Korrektur ihrer Rolllider musste Salomé nun dieses Frühjahr auch noch über sich ergehen lassen, was sie super gemeistert hat.





Übungsstunde mit Salomé:
13.08.2013














Ostergrüße von Ghandi

11.03.2013




Grüße von Hella!

18.02.2013
Mittlerweile schon 12 Jahre alt, eine unserer ersten ausgemusterten Zuchthündinnen, die wir vermittelt haben... Wie man sieht, Hella hätte es nicht besser treffen können.


Notfall! Tilda, eine schwer verletzte Rottweilerhündin

22.12.2012
Mit sehr schweren Verletzungen ist Tilda noch kurz vor Weihnachten zu uns gekommen. Sie ist eine noch junge Hündin, für ihren Zustand recht munter und verspielt. Die nächsten Wochen werden für Tilda aufgrund der notwendigen, regelmäßigen Wundversorgung sehr anstrengend... Wir hoffen für Tilda, dass alles ohne Komplikationen heilt.
Tilda ist ein Fundhund, die Fotos wurden am Tag ihres Auffindens gemacht.

27.12.2012
Man sieht erste kleine Erfolge der Wundbehandlung...




11.03.2013
Tilda sucht nun ein neues Zuhause.

Wir haben Post bekommen von...






... Buliwyf und Squaw






... Freda






... und von Neyla


Hunde-Elend mitten in Deutschland

Muna und Milla, zwei ausrangierte Zuchthündinnen, brauchen Hilfe! Die beiden Rottweilerhündinnen waren einem jahrelangen Martyrium unter unvorstellbaren Haltungsbedingungen ausgesetzt. Beide werden jetzt behandelt und brauchen dann dringend ein Zuhause, in welchem der Tierschutzgedanke an erster Stelle steht. Weitere Informationen folgen.


Hera und Muck – zwei, die sich verstehen

Hera (rechts) und Muck haben Freundschaft geschlossen, denn gemeinsam auf ein neues Zuhause zu warten ist sehr viel angenehmer.

weitere Infos zu Rottweiler Hera
weitere Infos zu Presa Canariomischling Muck


Timon wünscht sich endlich ein Zuhause!

Jetzt ist es wirklich dringend an der Zeit, dass Timon ein Zuhause findet. Er hat sich trotz schlechter Vergangenheit ganz prima bei uns entwickelt. Mittlerweile leidet er unter seinem Aufenthalt hinter Gitter, zeigt sich gestresst und ist recht unruhig. Sein Verhalten ändert sich schlagartig, wenn man ihn aus dem Zwinger holt, Timon entspannt und kann die Aufmerksamkeit genießen. Er möchte doch so gerne endlich seine Menschen finden...

weitere Infos zu Rottweiler Timon



Baroness, ein ehemaliger Schützling, hat uns geschrieben

Hallo Frau Schoof,
ich wollte Ihnen schon so lange schreiben, aber wie das denn so ist, irgendwie kommt immer wieder was dazwischen. Aber jetzt! Sie erinnern sich sicher noch, am 19. Mai 2007 brachten Sie mir die (damals ca. 10 Jahre alte) Staffordshire-Bullterrierhündin Baroness nach Ostfriesland. Das ist nunmehr 5 Jahre und einen Monat her.
Baroness ist jetzt ca. 15 Jahre alt und es geht ihr dem Alter entsprechend super gut! Das Aufstehen aus dem Körbchen fällt ihr mittlerweile schwer und sie schläft auch sehr viel, aber sie geht immer noch gerne eine kleine Runde Gassi, spielt ab und an wie ein Junghund mit dem Ball und tollt mit unseren beiden anderen Hunden (Am.Staff.-Rüde 7 J. und Pitbull-Hündin 4 J.) herum. Bei schönem Wetter liegt sie auch einfach gerne auf dem Rücken und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen.
Ihnen wünsche ich alles Gute und weiterhin viel Erfolg!
Freundliche Grüße aus Ostfriesland
Anja G.


Gloria


Gustl, jetzt Maximus


Gala, jetzt Hope

Post von unseren Welpen

Mittlerweile sind die ersten Welpen in ihre Familien umgezogen. Alle haben sie ihren Sofaplatz und einen vierbeinigen Freund zu Hause...


Dringend neues Zuhause für Gina gesucht!

Von ihrem Besitzer einfach in der Wohnung zurückgelassen, hat Gina dank hilfsbereiter Menschen für kurze Zeit einen Platz in einer Hundepension gefunden. Die Tierheime hatten ihre Aufnahme abgelehnt. In der Hundepension darf sie sich nun erst einmal erholen, wird betreut und gepäppelt. Dort kann sie aber nicht für lange Zeit bleiben und wir suchen dringend Menschen, die einer 7-jährigen, freundlichen und aufgeweckten Rottweilerhündin eine neue Chance geben. Ihr Charakter wird wie folgt beschrieben:

Gina
7 Jahre, kinderlieb, steht im Grundgehorsam, ist temperamentvoll, aber sehr gut regulierbar, verspielt, in einem guten Hunderudel sozial verträglich, kann alleine bleiben und fährt ohne Probleme Auto...

Kontakt:
Charly's Hundeschule, An der Mühle 1, 49163 Bohmte, Tel. 0173-8888260


Auch Olive muss nicht mehr frieren...

17.01.2012

13 Jahre, ein entbehrungsreiches Leben in Rumänien, immer auf der Flucht vor Hundefängern, immer auf der Suche nach Futter und nach einem warmen und trockenen Platz, still, bescheiden und lieb...


Update:
23.01.2012

King wurde auf unserer Rottweiler-Nothilfe-Homepage entdeckt und konnte innerhalb kürzester Zeit in ein neues Zuhause umziehen.


Dringender Notfall!

Mit 10 Jahren, für einen Rottweiler schon ein hohes Alter, ist dieser liebenswerte Rüde dringend auf der Suche nach einem neuen Zuhause! King ist liebenswürdiger und ruhiger Rottweilerrüde mit einem offenen und freundlichen Wesen. Er ist leinenführig, ohne gesundheitliche Probleme, gut im Gehorsam, verträglich mit Artgenossen und ignoriert Katzen. Er wurde bisher im Haus gehalten und kann alleine bleiben. Nun muss sein Besitzer ihn krankheitsbedingt abgeben und ist händeringend auf der Suche nach einem guten Platz. Wir hoffen sehr, dass sich für King alles zum Guten wendet.

Kontakt:
Frau Schultheis, Tel. 0174-3160010, vision100@arcor.de oder home@rottweiler-nothilfe.de
Wir möchten eine Tierschützerin unterstützen, die immer wieder Rottweilern in Not hilft, geeignete Plätze für einen Teil ihrer Schützlinge zu finden.

Diese Rottweiler suchen dringend Menschen, die ihnen helfen:

17.05.2011




Rumba wurde adopiert
28.06.2011

Rumba (*08.09.2000, weiblich / kastriert)
Rumba ist eine ausgesprochen liebe und anhängliche Rottweilerhündin. Sie besitzt einen wunderbaren Charakter und zeigt sich sehr sozial im Umgang mit Artgenossen. Rumba ist eine ehemalige Zuchthündin und leider kupiert. Die Vermittlungschancen für Rottweiler in ihrem Alter sind nicht sehr gut, wir möchten trotzdem versuchen, dass auch eine "geschundene Zuchthündin" noch einmal die Chance auf ein würdiges Hundeleben bekommt.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de, Tel. 0170-2386176 oder 02771-320579




Bora (*09.09.2006, weiblich / kastriert)
Bora wird als eine sehr freundliche und umgängliche Hündin beschrieben, die auch mit Artgenossen keine Probleme hat und unkupiert ist.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de, Tel. 0170-2386176 oder 02771-320579




Raxa (*16.09.2004, weiblich / kastriert)
Raxa wird als sehr freundliche, liebe Hündin beschrieben, die sich ihren Zwinger mit einem Rüden teilt und langsam hinter Gitter verzweifelt. Auch Raxa ist unkupiert.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de, Tel. 0170-2386176 oder 02771-320579




Teddy (*21.05.2005, männlich / kastriert)
Teddy beschreiben die Tierschützer als ein "großes Plüschbärchen", gehorsam, verschmust, eher unterwürfig: "...wenn man die Stimme erhebt, macht er sich ganz klein." Sein Verhalten gegenüber anderen Hunden wird noch getestet. Teddy ist unkupiert.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de, Tel. 0170-2386176 oder 02771-320579


Rottweilerhündin Roksi sucht liebevolle Hundeeltern!

20.01.2011

Roksi ist eine Fundhündin, die bei eisigkaltem Wetter ihrem Schicksal überlassen wurde und 3 Tage an einem Ort ausgeharrt hat, in der Hoffnung, man holt sie wieder ab.
Roksi ist nur lieb, unendlich dankbar und sehr, sehr anhänglich. Sie scheint verträglich mit Hunden und Katzen. Erste Diagnosen: schwere Arthrose in den Vorderbeinen, es wurden Herzwürmer getestet und ihre Leberwerte müssen noch einmal überprüft werden.

Hier ein Video, welches von Roksi nach ihrer Rettung in der Klinik aufgenommen wurde: Video ansehen

Zur Zeit befindet sich Roksi noch in Belgrad, leider in einer Notunterkunft, die ihrer Gesundheit nicht zuträglich ist. Es ist geplant, dass Roksi Ende Januar nach Deutschland kommt.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de








Kyra, in den USA angekommen

20.01.2011

Aufgrund einer beruflichen Veränderung ihrer Hundeeltern ist Kyra nun nach Idaho ausgewandert. Sie hat die weite Reise wirklich gut überstanden und fühlt sich dort auch "pudelwohl". Tolle Hundeeltern, die Kyra selbstverständlich mitgenommen und die die weite Reise bestens für sie organisiert haben!


Dringend gesucht werden seriöse Vereine, kompetente Pflege- oder Endstellen, die in der Lage sind, einem dieser Rottweiler oder anderen Hunde, die unter schlimmen Bedingungen in Ungarn leben müssen, zu helfen!

08.12.2010

Nur einer der Hunde: Notfall "Atosz"
Atosz (Rottweiler-Rüde, ca 55 cm) ist blind und wurde mitten auf einer sehr befahrenen Straße aufgelesen. Es ist ein kleines Wunder, dass er nicht vor ein Auto gelaufen ist! Er ist ein sehr lieber alter Rotti, er leidet dort sehr!!! Er steht den ganzen Tag am Gitter und weint..... so gerne würde er einen warmen Platz bekommen! Bitte helfen Sie ihm!

Kontakt:
amica canis e.V. (in Gründung), Maren Mittelstädt, Tel. 0157-87398007, luckymaren@web.de, http://web.me.com/amica_canis


Nachricht von Atosz
12.01.2011

"Hallo Frau Schoof, ich habe gerade den Vertrag per Post bekommen und somit ist es sicher, Atosz (der blinde Rotti) kann im Februar in seine neue Familie. Oecsi, der andere Rotti, ist seit gestern auf einer Pflegestelle in Deutschland. Ich danke Ihnen vielmals, denn Atosz wurde auf Ihrer Homepage gesehen! Vielen Dank und viele Grüße, Maren M."


Notfall! Und jetzt kann Becca endlich durchstarten

10.11.2010

Becca muss bereits seit längerer Zeit unter einer Femurkopfluxation und erheblichen Schmerzen gelitten haben. Gestern wurde sie nun operiert und wir hoffen, dass sie nach langer Zeit endlich wieder schmerzfrei laufen kann.

weitere Infos unter auch wir suchen ein Zuhause


Auch Rottweilerhündin Isis schickt uns Grüße

25.10.2010

Lotte hat sich gemeldet

25.10.2010

Lotte, die vor drei Jahren bei uns ausgezogen ist, hat sich mit einer eigenen Internetseite gemeldet: www.lottekahle.jimdo.com


Dringend Dauerpflegeplatz für "Sorgenkind" Bono gesucht!

11.10.2010

Bono leidet unter Epilepsie und braucht dringender denn je ein liebevolles Zuhause! Bono musste in einer Tierklinik stationär aufgenommen werden. Dort wurden alle Untersuchungen vorgenommen, um die Ursache seiner Epilepsie herauszufinden. In seinem Fall wurde nun die "klassischer Epilepsie" diagnostiziert, und er wird auf Medikamente eingestellt. Zusätzlich wäre für ihn ein stabiles, ruhiges Umfeld, menschliche Nähe und Zuwendung, sehr wichtig.
Bono besitzt ein so liebenswertes und anhängliches Wesen, menschlicher Kontakt ist immens wichtig für ihn. Wir suchen für ihn dringend Menschen, für die der Tierschutzgedanke an erster Stelle steht und die keine Berührungsängste bzgl. seiner Epilepsie haben. Sämtliche Pflegekosten werden von uns übernommen.

weitere Infos unter auch wir suchen ein Zuhause


Post von Bono
13.04.2011

Bono hat riesengroßes Glück gehabt, dass sein Pflegevater im Internet auf ihn aufmerksam geworden ist. Einen besseren Platz hätte er nicht finden können, immer dabei oder mittendrin, genau was unser Bono braucht. Alle sind sie sehr um ihn bemüht und wir sind glücklich, dass dieser wunderbare Rüde so lieb aufgenommen wurde.








NOTFALL: Giacomo (* ca. Juni 2010)

24.09.2010

Giacomo sucht Rottweilerliebhaber, bei denen der Tierschutzgedanke an erster Stelle steht, denn "Jacko" ist vermutlich blind. So schwer verletzt von einem anderen Hund, dass man ihm sofort das rechte Auge entfernen musste. Ob sein linkes Auge noch zu retten ist, werden Untersuchungen bei Spezialisten ergeben. Der kleine Mann ist dennoch voller Lebensfreude, und deshalb möchten wir versuchen, trotz seiner Behinderung ein liebevolles Zuhause für ihn zu finden.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de, Tel. 02771-320579 oder 0175-5268367


Mia, eine junge Rottweilerhündin braucht ein Zuhause

22.09.2010

Ein ganz entzückendes Rottweilermädchen hofft auf ein liebevolles Zuhause! Mia (*ca. 06/2008) wird als ausgesprochen sanft, sehr lieb und anhänglich beschrieben. Eine Tierschützerin wurde auf ihr Schicksal aufmerksam und hat sie erst einmal in Sicherheit gebracht. Nun suchen wir für diese bezaubernde, junge Hündin ein liebevolles Zuhause.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de, Tel. 0175-5268367


Notfall Maya

17.08.2010

Rottweilerhündin Maya, 7 Jahre, sucht dringend bis zum Ende des Monats einen Pflege- oder Endplatz. Sie ist sehr umgänglich, kennt Kinder und Katzen, kann alleine bleiben...


Maya hat ein neues Zuhause
05.09.2010


Corsica hat Glück gehabt!

27.06.2010

Weil verträglich, konnten wir sie zu uns holen und hoffen, dass diese entzückende Rottweilerhündin nicht lange auf ein Zuhause warten muss.


Und wieder eine ältere Rottweilerhündin, die nicht mehr erwünscht ist

27.06.2010

Toca, eine ganz bezaubernde, ältere Rottweilerhündin, ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.


SOS for Laurene!

26.04.2010

Wir hoffen, dass die französischen Tierschützer es schaffen, den angedachten Tötungstermin für Laurene aufzuschieben. Laurene, *09.06.2000, lieb mit Menschen, lieb mit Kindern und freundlich im Umgang mit Hunden...Hoffentlich gibt es Liebhaber, die dieser älteren Rottweilerdame einen schönen Lebensabend ermöglichen möchten?


Laurene nicht bei uns
27.06.2010

Leider haben wir Laurene nicht übernehmen können. Sie ist unheilbar an Krebs erkrankt und die französischen Tierschützer geben ihr nur noch wenig Zeit. Die Tierärztin hat sich ihrer angenommen und wird Laurene in den letzten Wochen ein Zuhause geben.


Archimedes

10.02.2010

Allein umherirrend, wurde dieser freundliche Cane Corsorüde (ca. 3 Jahre) von einer Tierschützerin aufgenommen und sucht nun ein liebevolles Zuhause. Wir möchten diese Tierschützer unterstützen und versuchen ein geeignetes Zuhause für Archimedes zu finden.

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de


Archimedes beginnt sich wohl zu fühlen...
18.03.2010





Clarissa

10.02.2010

Schon ewig wartet diese entzückende und verträgliche Bulldoghündin (ca. 6 Jahre) auf Menschen, die sie adoptieren. Wir möchten diese Tierschützer unterstützen und versuchen ein geeignetes Zuhause für Clarissa zu finden.

Video ansehen

Kontakt:
home@rottweiler-nothilfe.de


Notruf für einen Dogo Argentinorüden!

22.01.2010

Dieser Rüde wartet in einem Auffanglager auf seine Rettung. Auch schon mit der Übernahme durch einen seriösen Tierschutzverein, der sich gerne dieser Rasse annimmt, wäre diesem Rüden geholfen.

Video 2 ansehen
Video ansehen

Kontakt:
Frau Claudia Röckl, c.roeckl@gmx.at
 
  
 
  
NameCaruso
RasseRottweiler
Alterälter
Geschlechtmännlich
Besonderesgechipt, geimpt, wird bei Ausreise kastriert
CharakterCaruso befindet sich schon sehr lange in einem Tierasyl und zeigt sich trotz dieser langen Isolation freundlich bei Kontaktaufnahme. Auch er hat es verdient, dass er nicht einen weiteren kalten Winter dort ausharren muss.

Video zu Caruso
Video 2 zu Caruso



Rottweilerrüde in großer Not

25.10.2009

Dieser arme Rottweilerrüde wurde vor 2 Monaten aus einer sehr schlechten Haltung beschlagnahmt. Er ist bis auf die Knochen abgemagert, hat überall offene Stellen, Beulen und Liegestellen. Er kann sehr schlecht mit seinen vereiterten Augen sehen. Sein Körper wirkt aufgeschwemmt und jeder Knochen ist fühlbar. In seine Hundehütte kommt er nicht hinein, weil der Eingang zu klein ist – so muss er auf dem Betonboden im Freien schlafen. Wir befürchten, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt, wenn er weiter so bei der Kälte und Nässe in Polen leben muss.


"Misiek" (Bärchen)

30.10.2009

Über die Firma Sabro www.sabro-tierschutz.de sind wir auf diesen "armen Rottweiler ohne Namen" aufmerksam geworden. Seine Fotos haben uns sehr berührt und deshalb werden wir versuchen, ihm zu helfen.


Misiek ist seit gestern Abend bei uns.
05.11.2009

Es geht ihm nicht gut, er ist sehr, sehr schwach auf den Beinen und er möchte seinen Sofaplatz eigentlich gar nicht verlassen. Wir vermuten, dass seine eitrigen Augen von den relativ großen Warzen am Lidrand kommen, die ständig reiben, ihm wehtun und dringend operativ entfernt werden müssen. Ob er eine OP aufgrund seiner schlechten, körperlichen Verfassung überhaupt überleben würde, werden wir jetzt untersuchen lassen. Misiek war mit Sicherheit einmal ein wunderschöner, stattlicher und selbstbewusster Rottweilerrüde, zu uns gekommen ist ein Häufchen Elend.
Wir haben uns erzählen lassen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, ältere Hunde "los zu werden", eine davon ist, sie an der Kette einfach verhungern zu lassen.
Wir hoffen, dass wir etwas für ihn tun können, aber Misiek muss mitkämpfen.


Erste Diagnose
16.11.2009

Bei Misiek wurde hochgradige Kachexie diagnostiziert, die entweder aus mangelhafter Darreichung von Nahrung oder chronischen Krankheiten resultiert. Erste Untersuchungsergebnisse aber lassen vermuten, dass Misiek wohl verhungern sollte. Neben seiner körperlichen Verfassung sind wir auch sehr um seine psychische Erholung bemüht. In seinem bisherigen Leben als Kettenhund durfte er weder eine freundliche menschliche Stimme noch eine streichelnde Hand erfahren. Notwendige Operationen können erst erfolgen, wenn Misiek zugenommen hat.


Erste Schritte in ein neues Leben...
24.11.2009




Misiek wurde operiert
17.12.2009



Wir möchten uns bei all jenen Menschen bedanken, die Anteil an seinem Schicksal genommen und Misiek unterstützt haben. Mit Ihrer Hilfe hat dieser ausgesprochen liebenswerte Rottweilerrüde die Chance auf ein neues Leben bekommen. Tausend Dank!

Nachdem ein erster OP-Termin aufgrund einer Kreislaufschwäche nicht wahrgenommen werden konnte, wurde Misiek gestern nun operiert. Es geht ihm gut und was uns sehr freut, er hat auch schon wieder Appetit.

Misiek wurde an den Augen operiert, er wurde kastriert, es wurde eine Biopsie seiner Prostata genommen, er wurde geröntgt und aufgrund seiner Rückenprobleme musste ein CT gemacht werden. Misiek hat Veränderungen an der Prostata, das Ergebnis der Biopsie ist abzuwarten und die CT-Untersuchung hat ergeben, dass Misiek einen Bandscheibenvorfall hat. Nun müssen erst einmal die Wunden der Augenoperation und der Kastration gepflegt werden, anschließend werden die Medikamente umgestellt und sein Bandscheibenvorfall behandelt. Was wir wegen seiner Prostata unternehmen müssen, werden die Biopsieergebnisse und ein Kontrolltermin im Januar zeigen.

"Und Misiek ist so dankbar" – berücksichtigt man sein bisheriges Leben an der Kette (vermutlich von klein auf), kein Kontakt zu Artgenossen, kein Kontakt zur Umwelt, ein Leben unter freiem Himmel ohne Rückzugsmöglichkeit im heißen Sommer wie im kalten Winter, mit Sicherheit nie ein freundliches Wort oder eine streichelnde Hand von einem Menschen und er zum Schluss sogar verhungert wäre... und sieht, wie Misiek sich bei uns entwickelt, weiß man: Misiek ist ein wunderbarer Hund!


Misiek hatte am Wochenende Besuch
23.01.2010




Am Wochenende hatte Misiek Besuch, und er hat die die Aufmerksamkeit sehr genossen.


Bilder von Misiek aus seinem neuen Zuhause
20.04.2010







Notfall Cosimo

04.08.2009

Cosimo braucht ein fürsorgliches Zuhause! Dringender denn je suchen wir ein liebevolles Zuhause für unseren Cosimo, hoffen sehr, dass sich Menschen finden, die diesem bezaubernden Rüden trotz seiner Krankengeschichte eine Chance geben.
Übernommen haben wir Cosimo von einem Großstadttierheim als sog. "Hauthund". Innerhalb kürzester Zeit haben wir das Hautproblem soweit in den Griff bekommen, dass Cosimo ohne ständigen Juckreiz neue Lebensqualität erfahren durfte. Wir vermuten, dass seine sensible Seele ein Punkt für sein Wohlbefinden ausmacht. Aufgefallen ist uns bei seiner Ankunft die schlechter ausgebildete rechte Oberschenkelmuskulatur, deswegen haben wir mit einer Schmerztherapie begonnen und Cosimo hat gut darauf angesprochen.
Dann eine ganz dramatische Entwicklung: völlige Entlastung des rechten Beines, extreme Schmerzschübe im rechten Oberschenkel, verbunden mit hohem Fieber, geschwollenen Lymphen und Entzündungszellen im Blut. Erste Behandlungsversuche des Tierarztes blieben ohne Erfolg und Cosimo wurde sofort in die Tierklinik gebracht: MRT, stationäre Aufnahme und am nächsten Tag die Operation. Mehrere Entzündungsherde im Beckenbereich / oberer Gesäßmuskel, mit involviert der Ischiasnerv. Die OP scheint gut verlaufen, Cosimo ist uns bei Abholung selbstständig auf vier Pfoten humpelnd entgegengekommen. Wir hoffen, dass sich keine neuen Entzündungsherde mehr bilden. Woher sie kommen und wodurch sie entstanden sind, konnte man nicht genau beantworten. Ob ein Tumor hinter seiner Erkrankung steckt oder die Entzündungsherde durch Fremdkörper hervorgerufen wurden (sie können schon vor längerer Zeit entstanden sein) wird der Heilungsverlauf zeigen bzw. können hoffentlich die entnommenen Gewebeproben zeigen.
Cosimo ist ein so bezaubernder und liebenswerter Rüde, nur lieb und unendlich glücklich, wenn er seinen Zwinger verlassen kann, um mit uns umherzulaufen. Cosimo ist verträglich mit Hündinnen, spielt mit kastrierten Rüden, zeigt sich freundlich mit netten Rüden und wir glauben, dass er auch bei Katzen gutmütig ist. Cosimo kann alleine bleiben, fährt gerne Auto und hat die vielen schmerzhaften Untersuchungen beim Tierarzt ganz hervorragend gemeistert: "Sie haben einen ganz tollen und tapferen Hund".
GIBT ES MENSCHEN, DIE COSIMO TROTZDEM EIN ZUHAUSE GEBEN?


Eine alte Dame hält Einzug

03.08.2009

Ella, Terriermischling und geboren am 31.05.1995, liebt Menschen, egal ob groß oder klein, abgegeben wegen Zeit- und Geldmangel, hat sie lange 3 Jahre in einem Großstadttierheim auf ihre 2.Chance gewartet. Umsonst... es ist niemand gekommen und hat sie mitgenommen.
Wir wissen, dass wir Ella nicht mehr vermitteln können, aber wir möchten, dass sie die Zeit, die ihr noch bleibt ein ganz klein wenig genießen kann. Trotz ihrer massiven Spondylose, geht Ella noch sehr gern mit uns spazieren und zeigt sich unternehmungslustiger wie manch jüngerer Hund. Sie besitzt ein ausgezeichnetes Näschen, ist interessiert und aufgeweckt, Schnupperspiele sind eine wahre Freude. Mittlerweile kommt sie immer mehr zur Ruhe, genießt ihre Streicheleinheiten, liebt ihren kleinen Sessel und findet Gefallen an ausgiebigen Sonnenbädern.
Ella ist eine ganz entzückende und liebeswerte alte Hündin, es rührt ihre Dankbarkeit für dieses kleine bisschen Glück!
Wir haben Pippa von einem anderen Tierschutzverein übernommen mit dem Hinweis auf HD. Nach Rücksprache mit der Tierklinik kann man allerdings zurzeit noch keine seriöse Aussage hinsichtlich ihrer Hüfte oder evtl. Schäden aufgrund von Mangelernährung machen. Wir werden Pippa erst vermitteln, wenn wir genau wissen, was auf den zukünftigen Hundehalter zukommen kann.


 
  
 
  
NamePippa
RasseRottweiler
Alter*ca. Ende 04/2009
Geschlechtweiblich
Besondereserste Impfungen, gechipt, entwurmt, kupierte Rute
CharakterPippa, arme, kleine Zaubermaus! Pippa wurde in einem ganz erbärmlichen Zustand gefunden, musste intensiv betreut und wird sicher auch noch wochenlang gepäppelt werden. Wir können nur ahnen, woher sie kommt.
Pippa ist ein ganz entzückender Rottweilerwelpe mit wachen, ernsten Augen und einem einnehmenden, reizenden Wesen. Sie zeigt sich aufgeschlossen, neugierig und interessiert. Wie sie sich körperlich entwickeln wird, werden wir abwarten müssen. Zurzeit lebt sie in einer Pflegestelle mit anderen Hunden und findet ihre vierbeinigen Freunde toll. Wenn alle Untersuchungen abgeschlossen sind, suchen wir für sie ganz liebe, fürsorgliche Hundeeltern, Rottweilerliebhaber, gerne zu einem freundlichen, gut sozialisierten Artgenossen.
Vermittlung nur mit Kastrationsauflage. Keine Vermittlung in Zwinger- oder Außenhaltung.



Rottweilerhündin Maggy und Frauchen beim Schwimmen im See, eine angenehme Möglichkeit sich bei diesen hohen Temperaturen zu erfrischen.

03.07.2009



Neuigkeiten von Rosalie

29.06.2009

Rosalie hat es geschafft und ihre Chemotherapie beendet. Vier lange Zyklen über fast ein Jahr hat sie tapfer hinter sich gebracht und am 22. Juni die letzte Infusion erhalten. Es sind nur noch regelmäßige Kontrollen von Nöten. Nun heißt es Daumen drücken, dass der Krebs nicht wieder kommt. Ihr Allgemeinbefinden hat sich auf jeden Fall verbessert, denkt man an den Zustand, in dem sie zu uns kam.
DANK AN IHRE PATEN, die immer wieder gespendet und somit Rosalie ermöglicht haben, dass sie ihr Hundeleben nun genießen kann!




Karlsson und Naomi: Zwei, die sich verstehen...

22.06.2009




Dick und Val lassen grüßen...

11.03.2009

Tess und Allya warten in Frankreich auf ihre Rettung.


 
  
 
  
NameTess
Alter*ca. 2005
Geschlechtweiblich / kastriert / gechipt / geimpft/ kupierte Rute



 
  
 
  
NameAllya
Alter*ca.2006
Geschlechtweiblich / kastriert / gechipt / geimpft / kupierte Rute

 
  
 
  
NameTequilla
Alter*ca. 2007
Geschlechtweiblich / kastriert / gechipt / geimpft




Auch Mia (Asia) schickt Grüße...

11.02.2009



Honey (Gamine) hat Fotos geschickt...

11.02.2009



vermittelt

Mémère braucht unsere Hilfe!

27.09.2008

Am Samstag ist Mémère zu uns gekommen. Sie ist eine entzückende, aufgeweckte ältere Dame, freundlich, aufmerksam und sehr verschmust... trotz ihrer Strapazen während der letzten Wochen. Aufgrund ihrer Verletzung am linken Vorderbein werden wir sie umgehend in einer Tierklinik untersuchen lassen.

Rasta wartet auf die Chance, adoptiert zu werden


 
  
Name
vermittelt
Rasta
RasseRottweiler
Alter*2000
Geschlechtmännlich / kastriert
Besonderesleichte Behinderung am Vorderbein, kupierte Rute
CharakterRasta ist ein ausgesprochen freundlicher und liebenswerter Rottweilerrüde, der in einem französischen Tierheim auf die Chance wartet, ausreisen zu dürfen. Rasta ist verträglich, er befindet sich mit mehreren Rüden in einem Zwinger und zeigt sich ängstlich in Gegenwart von Katzen. Aufgrund einer alten Verletzung am Vorderbein, man vermutet einen Autounfall, dreht er dieses Bein ein wenig nach außen. Rasta war von klein auf bei seinem Besitzer, jedoch nicht angemeldet. Das wurde ihm nun zum Verhängnis, Rasta wurde sofort beschlagnahmt und sollte getötet werden. Dank dem Engagement einer französischen Tierschützerin bekommt Rasta eine Chance, er darf nach Deutschland, wenn sich ein Zuhause findet.
KontaktTel: 0033-296920908 (deutschsprechend), cordelia.lichtensteiger@wanadoo.fr, home@rottweiler-nothilfe.de



Naomi wurde operiert

03.09.2008

Ende August wurde Naomi nun erneut operiert. Diesmal wurde ihr durch die Misshandlung zerschmetteres Knie operiert. Der Heilungsprozess ist langwierig, Naomi muss ihr Knie längere Zeit absolut ruhig halten. Wir können nicht sagen, wie lange dies dauern wird, wann die Pflegefamilie vorsichtig mit einer erneuten Physiotherapie beginnen kann und Naomi endlich schmerzfrei laufen wird...




Neue Bilder von Aaron

13.08.2008

Neue Bilder von Aaron und seiner Pflegefamilie.



Whoopy und Filius: Zwei, die sich gefunden haben...

14.06.2008

Zu zweit lässt sich das "Warten" auf ein neues Zuhause viel leichter ertragen.




Erste Grüße von Nestor und seiner Pflegefamilie

03.06.2008



Grüße von Mailo und Familie

04.05.2008

Aller Anfang ist schwer, Mailo lernt schwimmen...



...und so sieht Nestor jetzt aus.

18.02.2008

Sein Fell ist wieder sehr schön nachgewachsen und seine Muskeln werden jeden Tag trainiert, denn Nestor ist ein sehr angenehmer und begehrter Begleiter unserer Spaziergänger.



Heute ist Fred angekommen...

02.02.2008

Wir haben ihn von einem anderen Tierheim übernommen. Dort hat Fred monatelang darauf gewartet, endlich adoptiert zu werden. So wie er ausschaut, ohne jede Chance!

Wir haben Fred in eine Tierklinik gebracht, sein körperlicher Zustand ließ uns keine andere Wahl. Dort ist er nun in Obhut kompetenter Ärzte, die sich um diesen ausgesprochen liebenswerten Staffordrüden kümmern und sehr bemüht sind, so schnell wie möglich die Ursache seiner Hauterkrankung zu erkennen.

Wenn Sie uns aufgrund der aufwendigen Therapiekosten für Fred finanziell unterstützen möchten, wären wir sehr glücklich:

Hilfe für verwaiste Hunde e.V.
Bezirkssparkasse Dillenburg
BLZ 516 500 45
Kontonummer: 122 275
Stichwort: Fred

Erinnerungen an Mika

25.01.2008

Mika und wie liebevoll seine Familie ihn in Erinnerung behält:
http://mika.fidography.co.uk



Nestor sagt "Danke!"

02.01.2008

Wir möchten uns im Namen von Nestor bei allen den Menschen bedanken, die Anteil an seinem Schicksal genommen und mit einer Spende dazu beigetragen haben, dass er gesundheitlich wieder auf die Beine kommt.
Nestor sagt Danke für den Hundemantel, der es ihm ermöglicht, mit seinem dünnen Haarkleid trotz Minustemperaturen spazieren zu gehen und für das dicke Hundekissen, auf dem er es sich nach langen Wanderungen gemütlich machen kann.



Ein verregneter Adventsspaziergang mit Nestor, Liberty und Emma

10.12.2007

Nestor durfte ohne Leine laufen, er hat die Freiheit sehr genossen. Schnüffeln hier und schnuppern dort, noch dazu in weiblicher Begleitung. Nestor war trotz schlechtem Wetter ganz begeistert bei der Sache. Wie lange hat er wohl darauf warten müssen?


An einem sonnigen Spätsommernachmittag...

29.08.2007

Nach einem längeren Spaziergang haben wir beschlossen mit Lotte, Arvid, Dick und Tizia in einer Eisdiele auszuruhen. Nicht nur den Weg dorthin, entlang einer stark befahrenen Hauptstraße, auch den Trubel im Cafe haben alle Hunde souverän gemeistert und sich die Eiswaffel mehr als verdient.


Rettung von Pebbles

22.08.2007

Unser nächstes Vorhaben ist die Rettung einer vermutlich blinden Rottweilerhündin. Sie kommt aus einem sehr großen Tierheim mit fast 2000 Hunden und hätte dort keine Chance auf ein artgerechtes Leben. Wir wissen, dass sie schlecht bzw. sehr brutal behandelt wurde. Es wird wohl eine zeitlang dauern, ihr Vertrauen zu gewinnen:

  
NamePebbles
RasseRottweiler
Alter*ca. 2005
Geschlechtweiblich / vermutlich kastriert
Besonderesgeimpft, gechipt, kupierte Rute



Agave auf dem Weg zur Rettungsschwimmerin
22.08.2007

Zusammen mit ihren Pflegeeltern und Rottweilerfreunden Mieke und Quirin hat Agave am Wochenende an einem Schnupperkurs für Wasserarbeitshunde teigenommen. Unsere schüchterne Agave war kaum wieder zu erkennen, es hat ihr sehr viel Spaß gemacht mit all den Hunden und Menschen um sie herum. Sie hat sich sehr mutig und gelehrig gezeigt. Welche Talente wohl noch in ihr schlummern?